Sichere Befestigung von Rohrleitungen: Abstände zwischen Befestigungspunkten

Sichere Befestigung von Rohrleitungen: Abstände zwischen Befestigungspunkten

Flüssige oder gasförmige Medien, sehr hohe oder sehr niedrige Temperaturen – Rohre müssen in ihrer Nutzung einigem standhalten. Kommt es dabei zum Abknicken oder Verdrehen der Rohre, hat dies oft zwei Gründe. Entweder die Installation wurde falsch durchgeführt oder die Längenausdehnung der Rohre wurde nicht beachtet. Dadurch können hohe Schäden entstehen. 

 
Rohre verändern ihre Länge je nach Temperatur und Material. Dies sollten Planer und Anwender bei der Installation durch das Setzen von Fest- und Lospunkten beachten. Die Ausdehnung von Leitungsanlagen fällt je nach Werkstoff und Außenbedingungen unterschiedlich aus. Durch entsprechende Maßnahmen lassen sich Folgeschäden durch falsche Installation vermeiden. Dazu zählen unter anderem die richtigen Abstände der Befestigungspunkte (Rohrschellen) in Form von Fest- und Lospunkten. Ausschlaggebend für die korrekten Abstände der Befestigungspunkte sind das Material der Rohre, das durchfließende Medium und seine Temperaturen. 
 
Hilfestellungen bei der Installation bieten neben einer Reihe von Normen auch Richtwerte der Rohrhersteller:
  • Die Befestigungsabstände für Stahl- und Kupferrohre werden etwa in der DIN 1988, Teil 2, empfohlen. 
  • Richtwerte für metallische Rohre enthält die zusätzlich die Norm EN 13480. 
  • Bei anderen Rohrmaterialien gelten die Angaben der Rohrhersteller. 
 
Die entsprechenden Befestigungspunkte, bzw. Rohrschellen lassen sich somit durch die vorgegebenen Befestigungsabstände und die daraus entstehende Last für die individuelle Einbausituation bestimmen
 
 
 
Maximal empfohlene Rohrschellenabstände für Verbund- und Kunststoffrohre
Außendurchmesser
[mm]
Verbundrohre
Anhaltswerte der
Abstände
[m]
VPE-(PE-X)-Rohre
DIN 16892
Anhaltswerte der
Abstände
[m]
PB-Rohre
DIN 16968
Anhaltswerte der
Abstände
[m]
PVC-C
DIN 8080
Anhaltswerte der 
Abstände
[m]
14 1,2      
16 1,2 0,8 0,5 0,8
18 1,5      
20 1,5 0,9 0,6 0,95
25 1,5 1,0 0,7 1,05
26 1,5      
32 1,5 1,0 0,8 1,2
40 1,5 1,2 1,0 1,3
50 1,5 1,2 1,2 1,5
63 1,5 1,2 1,4 1,7
 
Lesen Sie außerdem in unserer Praxis-Reihe: richtiges Setzen von Fest- und Lospunkten.

Längenausdehnung berechnen

Längenausdehnung berechnen

Die Längenausdehnung von Rohrleitungen lässt sich schnell und problemlos mit der MÜPRO Planungssoftware oder der MÜPRO Tools App berechnen.