Grundplatten der MPC-Konsolen optimiert

Grundplatten der MPC-Konsolen optimiert

Die neuen Grundplatten der MPC-Schienenkonsolen sowie weitere Anbauteile des MPC-Schienensystems wurden in ihrer Materialstärke, Materialgüte, Geometrie und Lochbild nach dem neuesten Stand der Technik optimiert. Damit entsprechen die MÜPRO MPC- wie auch MPR-Schienenkonsolen unter anderem dem technischen Regelwerk des Eurocode 3 (EC 3), der die Bemessung von Stahlbauteilen europaweit regelt. 

 
Fast alle Grundplatten des MPC-Schienensystems wurden von 6 auf 8 Millimeter Stahldicke verstärkt. Darüber hinaus wurde auch die Stahlgüte der Platten – dort wo weiteres Optimierungspotenzial vorhanden war – von S 235 auf S 255 erhöht. Dadurch genügen die Tragfähigkeit und mögliche Verformungen von Grundplatten von Schienenkonsolen den neuesten Berechnungsstandards. Die verstärkte Grundplatte bietet mehr Material und damit noch mehr Sicherheit und somit mehr Traglastreserven. Zudem sind die Schweißnähte zwischen Grundplatte und Schiene umlaufend und damit qualitativ hochwertig geschweißt. Neu ist außerdem die montagegerechte Ausrichtung der Langlöcher.
 
Im Zuge dessen wurden auch die technischen Daten im MÜPRO Katalog erweitert. Neben den Belastungsdaten gemäß EC 3 sind dort ab sofort auch materialspezifische Leistungswerte, wie zum Beispiel Werkstoffe oder zulässige Stahlspannungen zu den entsprechenden Produkten hinterlegt.
 
Weitere Informationen zum MÜPRO Schienenprogramm finden Sie hier.